Lehrer Ishizuka

EPSON MFP image

In Japan – dem Heimatland des Karates – hat ISHIZUKA Shihan über 37 Jahre Karate gelehrt. Er trägt den 6. Dan – den höchsten Grad – des Nihon-Karate-Jyoshinmon und ist bei vielen Wettkämpfen zu größten Ehren gekommen. So wurde er bei Weltmeisterschaften bereits 11 Mal zum MVP gekürt.

Er lehrte nicht nur Schüler im Kenshinkai Stil, sondern auch Schüler anderer Tokioter Schulen. Für 12 Jahre war ISHIZUKA Sensei Leiter des Tokio Karate Verbandes.

Nachdem FUNAYAMA Sensei zum Shihan wurde, vertraute ISHIZUKA Shihan ihm seine Schule an, um seinen langjährigen Wunsch ein Dojo im Ausland zu begründen, in Frankfurt zu verwirklichen.

Im Kenshinkai Frankfurt kann man sowohl Techniken als auch den Geist und die Etikette des Karate kennenlernen. Natürlich lernt man hierbei auch sich selbst zu verteidigen und sich in gefährlichen Situation angemessen zu verhalten.

Karate als Budo soll einen das ganze Leben begleiten, auf dass man mit gesundem Geist und starkem Körper seinen Weg findet.

Lebenslauf von Shigeru ISHIZUKA

April 1969 Sein Leben als Karateka beginnt.
August 1972 – August 2005 Nihon Karate-do Jyoshinmon Kenshinkai Dojo Trainer
June 1974 – August 2005 Nihon Karate-do Jyoshinmon Zentraldojo Leiter
August 1974 – May 1977 Nihon Karate-do Jyoshinmon Schiedsrichter (A-Klasse)
May 1977 – August 2005 Nihon Karate-do Jyoshinmon Inspektor (A-Klasse)
April 1983 – Juni 2004 Tokio-to Karate-do Renmeisenshu Kyokaiinkai (Verband) Trainer
Tokio-Stadtmannschaft Vizevorsitzender
April 1990 – Oktober 1990 Tokio-to Karate-do Renmei Verband Schiedsrichter (A-Klasse)
Oktober 1990 – April 1996 Kanto (Großraum Tokio) Karate-do Schiedsrichter
April 1996 – August 2005 Japan Karate-do Verband Schiedsrichter (für ganz Japan)
Oktober 1991 Japan Amateur Sports Association C-Klasse Leiter/Lehrer
Oktober 1996 Japan Amateur Sports Association B-Klasse Leiter/Lehrer
September 2005 Japan Amateur Sports Association Advanced Sports Leiter/Lehrer